SHOP-Service

Die Koi Alm Salzburg Philosophie

Warum einen Koiteich?

Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack sich einen netten Teich im Garten anzulegen. Dabei kennen wir alle aus der Vergangenheit, dass diese Teiche mit Goldfischen besetzt wurden.

Dies hat sich im letzten Jahrzehnt massiv verändert, seit es Koi in allen Preisklassen gibt. Durch die weiterentwickelte Teichtechnik ist es auch kein Problem mehr, Koi in unseren Breitengraden zu halten. Sorgenfrei in den Urlaub oder auf Dienstreisen zu fahren ist mit der heutigen Technik kein Problem mehr. Es ist nichts außergewöhnliches mehr, wenn Koi aus der Hand fressen und mit offen Maul auf einen zuschwimmen, hier bauen viele schon das gleiche Verhältnis auf, wie wir das von unseren Haustieren gewohnt sind „das sind Koi“

„Im Bereich Teichbau und Filtertechnik hat ein neues Zeitalter begonnen. Dies bietet uns heutzutage ganz andere Möglichkeiten als noch vor wenigen Jahren.“

Egal ob Kinder, Geschäftsleute oder Eltern, unser stressiger Alltag oder unser Berufsleben fordern uns stetig mehr, umso wichtiger ist es, sich Energie und Entspannung bzw. Ruheplätze zu suchen. Hier bietet sich ein Koiteich perfekt an, um wieder in kurzer Zeit zu entspannen und Kraft zu tanken.

„Koi, die Therapeuten im Garten, da man am Teich richtig abschalten kann und so seine Sorgen und stressigen Momente hinter sich lässt“

Unser Ziel ist es, Menschen, die das Koi Hobby schon entdeckt haben, glücklich zu machen. Dabei möchten wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und beratend zur Seite stehen. Nachdem es sehr viele verschiedene Koi-Typen mit unterschiedlichem Alter gibt, können wir gemeinsam Fehlkäufe vermeiden.

„Die unterschiedlichen Ansprüche der Kunden fordern eine fachmännische Beratung, um Enttäuschungen im Nachhinein zu vermeiden.“

„nicht alle Koi sind gleich“

Bei Kunden, die das Hobby mit Koi erst neu beginnen, ist es wichtig, sich vorher gut zu informieren, um dann keine böse Überraschung zu erleben. Dies betrifft auch den Teich- und Filterbau, der sonst teuer werden kann. Hier sollte man sich vorab erkundigen, da man hier auf lange Sicht, viel Geld und Ärger sparen kann. Die Gesundheit der Koi ist uns ein großes Anliegen, weshalb wir bei der Koi Alm Salzburg nur mit der Konishi Koi Farm zusammenarbeiten, um das Risiko von Krankheiten zu minimieren.

Bei der Anschaffung sollte man den Lebensraum, den der Koi vorfindet berücksichtigen, denn Koi können nur dann ihr ganzes Potenzial ausschöpfen, wenn diese auch die perfekten Bedingungen vorfinden, dazu zählt ebenso eine gute Filtertechnik mit einer guten gesamten Wasser-Umwälzrate des Teiches.

Nicht jeder Koi passt in jeden Teich und daher ist eine fachmännische Beratung von Vorteil.

„Koi ist nicht gleich teuer“

Hier ist uns besonders wichtig zu sagen, dass es für alle Preisklassen Koi gibt! Häufig kann man diesen Preisunterschied optisch gar nicht so klar erkennen. Der Unterschied liegt meistens im Wachstumspotenzial und an der Farbqualität, die erst später sichtbar wird. Hinweis:Männliche Koi sind günstiger, werden aber genau so schön wie weibliche Koi. Sehr oft sind die Männer farbenprächtiger. Da sie meistens etwas kleiner sind und nicht ganz soviel Volumen aufbauen, sind sie günstiger. Gerade für kleinere Teiche sind männliche Koi super geeignet.

„Erfahrungen“

In den letzten Jahren konnten wir viele Erfahrungen rund um das Thema Koi sammeln. Bei unseren jährlichen Reisen nach Japan konnten wir viel vom Züchter Makoto Konishi selbst und von Martin Kammerer abschauen und lernen.

„Gesundheit“

Oberste Prämisse ist dabei, für Koi einen High Quality Lebensraum zu schaffen, um sie bestmöglich in ihrer Entwicklung zu unterstützen.
In regelmäßigen Abständen werden unsere Koi tierärztlich untersucht und versorgt. Dabei arbeiten wir mit der erfahrenen Fischtierärztin Dr. Tamara Frank zusammen, die sich auf Koi spezialisiert hat. In punkto Ernährung achten wir ebenso auf High Quality Futter, hier wird ausschließlich Konishi Futter gefüttert.

Koi Alm Salzburg – Entstehungsgeschichte

Schon als kleiner Junge hatte ich großes Interesse an Fischen. Als 6-Jähriger bin ich immer mit meinem Vater zum Forellenfischen gefahren. Später habe ich eine Leidenschaft für Karpfen entwickelt und habe mir bei unserem elterlichen Bauernhof einen Teich gebaut. Natürlich selbst mit der Schaufel ausgegraben und eine Silofolie verwendet. So habe ich gleich meine ersten Karpfen, die ich gefangen habe, in den Teich gesetzt. Als aktiver Leistungssportler hatte ich über viele Jahre nicht mehr die Zeit, aber die Leidenschaft ging nicht verloren.

Beim Hausbau 2013 musste selbstverständlich dann im Garten ein Teich her. Anfangs hatte ich normale Spiegel, Schuppenkarpfen und einen Stör im Teich. Nach kurzer Zeit habe ich durch einen Freund einen Teich mit Koi gesehen und war von der ersten Sekunde an hin und weg. In der Sekunde hat mich

Der Koivirus erwischt“

und ich musste natürlich sofort welche haben. Jeder bunte Koi war schon schön für mich und wenn diese dann noch handzahm waren, konnte ich mir kein schöneres Hobby mehr vorstellen. Ich startete mit EURO KOI, aber umso tiefer ich in dieses Hobby eintauchte, umso größer war das Verlangen nach JAPAN KOI.

„Leidenschaft pur“

In meinem letzten Jahr im Ski Weltcup hatten wir ein Ski-Weltcuprennen in Naeba in der Region Niigata (Japan). Dies nützte ich natürlich, um mir gleich ein Bild von den japanischen Koizüchtern zu machen. Im Zuge dieser Reise habe ich beschlossen, mir ganz junge hochwertige Show-Koi zu kaufen und bei der INTERNATIONALEN JUNIOR KOI SHOW mitzumachen.

Ich konnte bei der 4th INTERNATIONALEN JUNIOR KOI SHOW im April 2016 in Niigata als erster Österreicher dann gleich voll abräumen. Ich bin damals mit 3 Kujaku und 1 Yamabuki angetreten und konnte zwei Preise gewinnen.

Gold „Best in entries Austria“ mit einem 24 cm großen Yamabuki

Silver Prize mit einem 18 cm großen Kujaku

Im Herbst 2016 flog ich mit einem Koi-Händler und mit meinem Freund Erwin für eine Woche nach Japan und besuchte dort namhafte Züchter. So konnte ich weitere Einblicke in die Koi-Zucht und in den Verkauf gewinnen. Ich hatte dort auch die Möglichkeit beim Abfischen mitzuwirken und habe hierbei den Umgang mit Koi besser verstehen und lernen können.

 Ab diesen Zeitpunkt wusste ich, dass es für diesen Virus kein Gegenmittel gibt“

Im Jahr 2018 und 2019 … Diese Vielfalt und Größen, die diese Koi schon im jungen Alter hatten, haben mich sehr beeindruckt und seither bin ich von der jährlichen Makoto Konishi Zucht begeistert!

Im Laufe der Zeit konnte ich viele kleine Karashigoi aufziehen und habe bemerkt, dass das Zusehen, bei der Entwicklung dieser tollen Koi, eine ganz große Leidenschaft von mir ist. Nachdem es immer mehr Koi wurden musste ich mich aus Platzgründen schweren Herzens immer wieder von einigen trennen, die ich dann auf der Auktionsplattform von Konishi Europe angeboten und verkauft habe. Ich bekam sehr viele begeisterte und positive Rückmeldungen über die Entwicklung der Koi und wurde dadurch immer weiter motiviert, mehr zu machen. Durch die steigende Nachfrage nach meinen Koi, habe ich bald mit dem Gedanken gespielt, einen eigenen Koihandel zu betreiben. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden nun diesen Schritt zu gehen und habe auch das passende Objekt gefunden!

 „Meine treibende Kraft für dieses Unternehmen ist die tiefe Leidenschaft für Koi“

Koi Alm Salzburg Anlage

Unsere Koi schwimmen auf gesamt 180.000 Liter Fläche inmitten eines Gartens im japanischen Stil, angelegt von der Firma HARMONIE IM GARTEN. Die meisten unserer Koi leben das ganze Jahr im 150.000 Liter großen Hauptteich. Weitere 8000 Liter stehen – gemeinsam mit einer Außenhaltung für die Aufzucht von Verkaufsfischen zur Verfügung.

Innenhaltungsbecken: hier stehen 2 x 9.000 Liter Becken für Tosai und Nisai und größeren Koi zur Verfügung und 2 x 3.000 Liter Innenhaltungsbecken gelten der reinen Aufzucht von Tosai (½ Jahr) bis Nisai (2 Jahre). Für spezielle Behandlungen steht ein 1000 Liter Quarantänebecken zur Verfügung.

Gute Wasserqualität bzw. Teichbiologie für unsere Fische ist oberstes Gebot um den Koi einen ansprechenden Lebensraum bieten zu können. Der Hauptteich ist mit einer Filtertechnik (XL Trommelfilter und dem Herzstück, einem 8 Kubik Biofilter) von Filtertechnikprofi Genesis ausgestattet. Das Wasser des Hauptteiches wird somit in nur 90 Minuten komplett durchgefiltert. Die tiefste Stelle dabei sind 2 Meter, wobei ¾ des Teiches durchschnittlich 1,3 Meter Tiefe erreichen. Der kleine Teich sowie die Außenhaltung arbeitet über Bürsten, Japanmatten, Helix und UVC Lampen. Die Innenhaltungsbecken sind jeweils mit einem Riesel- und Beadfilter ausgestattet.

Entstehung der Koi Anlage

Rasch habe ich bemerkt, dass der Teichbau ein ganz heikles Thema ist und ich bei meinem Teich vieles falsch bzw. nicht beachtet habe. Ich brauchte hier Hilfe und habe mich an die Profis gewendet. Martin Kammerer von der Firma Konishi Europe GmbH in Abstatt und der erfahrene Teich- und Filtertechnikbauer Michael Rupp der Firma Genesis haben mich hier beraten. Gemeinsam haben wir hier ihre Erfahrungen eingebracht und das Ergebnis ist ein glasklares Teichwasser mit einer super Biologie und somit für die Koi eine Wohlfühloase! Nachdem mein Hauptteich auf höchstes Niveau gebracht wurde, habe ich mit der Firma Genesis noch weitere 4 Indoorbecken gebaut, welche zur Aufzucht von Jungkoi verwendet werden. In unserer Verkaufsanlage befinden sich mittlerweile weit über

  • 100 Tosai (1 Jahr)
  • 100 Nisai (2 Jahre)
  • zahlreiche Sansai (3 Jahre)
  • und auch viele Jumbo Koi die an einem Meter kratzen.

Kontakt